ERGEBNISSE UND FOTOS - DUO STOCKSPORTTAGE unter Button: DUO 2016

ESV RIEGERSBERG - DAMEN STAATSMEISTER!

DETAILS UNTER NEWS!!

DUO STOCKSPORTTAGE 2016

BIS ZU 102 MANNSCHAFTEN!

EINLADUNG DUO STOCKSPORTTAGE 2016
DUO_STOCKSPORTTAGE_2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 353.1 KB
SPIELPLAN - DUO FINALE 15.10.2016
Spielplan_DUO_FINALE.pdf
Adobe Acrobat Dokument 173.1 KB

GEMEINDE VORAU REGIERT DIE SM DAMEN!

SM-Damen-Mannschaftsspiel.pdf
Adobe Acrobat Dokument 125.8 KB

STAATSMEISTER UND VIZESTAATSMEISTER KOMMEN AUS DER GEMEINDE VORAU!

Am 6. und 7. Februar fand die Staatsmeisterschaft der Damen in der Eishalle Wels statt.

In der Vorrunde wurde Vornholz ohne Gegenpunkt besiegt, auch am Finaltag bei den Bahnenspielen

wurde Vornholz nochmals hauchdünn besiegt. Das Halbfinale gegen Rottendorf war anfangs ausgeglichen,

bevor unsere Damen zur Höchstform aufliefen und sich überlegen ins Finale spielten. Im zweiten Halbfinale

zog auch Vornholz ins Finale ein. So entstand das Traumfinale - das Gemeindeduell! Nach 2 Niederlagen

in den Vorrunden gegen Riegersberg schlug Vornholz eiskalt zurück und krönte sich zum Staatsmeister.

Beide Mannschaften haben sich fix für den Europacup qualifiziert.

WIR GRATULIEREN SEHR HERZLICH!

Unsere Damenmannschaft mit den treuen Fans.

IRMI - trotz starker Schmerzen im Einsatz!

PM_Servus Alpenpokal_KlammerEhrenschütze
Adobe Acrobat Dokument 130.8 KB

ENDERGEBNIS - ÖM DER DAMEN am 20. & 21.06. in WALS/ S

Ergebnisliste-Österreichische-Meistersch
Adobe Acrobat Dokument 28.2 KB

VORNHOLZ HOLT SICH DEN TITEL! WIR GRATULIEREN SEHR HERZLICH!

Unsere Damen sicherten sich in der Vorrunde eine perfekte Ausgangsposition für die Finalrunde.

Mit dem ausgezeichneten 2. Rang in der Vorrunde wurde das Ticket für Bahn 1 in der Finalrunde

bereits mehr als verdient gelöst. Den Vorrundensieg holte sich Passail, auf Rang 3 folgte bereits Vornholz.

Die Vorrunde dominierte also ein Steirertrio.

Auch in der Finalrunde blieb unsere Mannschaft auf Titelkurs.

Anfangs immer auf den Bahnen 1 & 2 zu finden, in Spiel 5 folgte auf Bahn 1 das Gemeindeduell gegen Vornholz.

Vornholz hatte wie auch schon in der Vorrunde die Nase vorne, so ging es wieder auf Bahn 2 ins alles

entscheidende Spiel gegen St. Peter am Wimberg. Gegen St. Peter am Wimberg war man bereits in der

Vorrunde erfolgreich, und auch in der Finalrunde wurde St. Peter zuvor bereits zweimal zerlegt.

Im vierten Anlauf konnte sich St. Peter jetzt aber durchsetzen, was Bahn 3 bedeutete.

Etwas niedergeschlagen war im Finalspiel die Luft dann draussen.

Über beide Tage waren unsere Ladys voll auf Titelkurs, im alles entscheidenden Spiel musste

eine Niederlage eingesteckt werden welche alle Chancen auslöschte.

Letztendlich erreichten unsere Damen im ersten Anlauf bei der ÖM den ausgezeichneten 6. Rang!

TOP LEISTUNG ÜBER BEIDE TAGE!

Ein grosses DANKE unserer Damenmannschaft für die erbrachten TOP Leistungen.

Ein Traum der wahr geworden ist!

HERZLICHE GRATULATION!!!

SPIELER: SIMONE STEINER, VIKTORIA SCHLAPFER, TANJA MAUERHOFER, IRMI LACKNER, HELGA GLATZ

Rang 6 bedeutet einen fixen Steherplatz für 2016, und auch im Winter wartet unsere Mannschaft

in der höchsten österreichischen Spielklasse. Man darf sich auch hier mit Sicherheit zum Favoritenkreis zählen.

Diesmal (es war der erste Start des ESV Riegersberg bei einer ÖM im MSP) wurde ein Elfmeter vergeben,

möglicherweise landet er im Winter bereits im Kreuzeck bzw. im Sommer 2016.

DUO STOCKSPORTTAGE 2015
Stocksporthallen: BAD MITTERNDORF, KÖTTLACH (NÖ), MURBERG, RADENTHEIN (K), RIEGERSBERG
DUO_STOCKSPORTTAGE_2015.pdf
Adobe Acrobat Dokument 348.8 KB

ENDERGEBNIS - OBERLIGA HERREN

13. & 14.06.2015 - Stocksporthalle Riegersberg

1) ESV EISBLUME PRÜFING

2) ESV MASSING KRIEGLACH

3) ESV GSCHAID/ BIRKFELD

4) ESR WÖLZERTAL

5) ESV UNION WIES/ WIEL

STOCKSPORT DER EXTRAKLASSE!

Mit Tropentemperaturen ging die Oberliga der Herren über die Bühne.

Durch die extreme Hitze war der neue Asphalt sehr streng bespielbar,

was die Leistungen der Mannschaften aber keinesfalls schmälerte.

Es wurde Stocksport auf höchstem Niveau geboten, Schuss auf Schuss,

Fehlversuche waren die Ausnahme. Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern für

die gebotenen TOP Leistungen und den überaus fairen Spielverlauf.

In der Vorrunde setzte sich der ESV GROSSFEISTRITZ vor MASSING KRIEGLACH durch.

Rang 3 sicherte sich der ESV GSCHAID/ BIRKFELD, hauchdünn vor ESV Eisblume PRÜFING.

Richtig laut wurde es am Finaltag, auch zahlreiche Zuseher fanden den Weg in die Halle,

nur unsere Nachbarn fehlten wieder zum Großteil.

Oberligameister wurde PRÜFING vor MASSING KRIEGLACH und GSCHAID/ BIRKFELD.

Alle 3 Mannschaften spielten die Finalrunde zwischen den Bahnen 1-3, verließen die Aufstiegsränge

über die gesamte Finalrunde nie. Nur der ESV GROSSFEISTRITZ wurde vom Bahnenspielmodus abgeworfen.

Der Vorrundensieg und 2 Spiele auf Bahn 1 reichten doch nicht zum Aufstieg. Wenige Zentimeter im alles

entscheidenden vorletzten Spiel verwiesen den ESV GROSSFEISTRITZ von den Aufstiegsrängen.

Hier trauern wir mit dem ESV GROSSFEISTRITZ mit, die gebotenen Leistungen hätten mit Sicherheit

zu einem verdienten Aufstiegsplatz gereicht. Den ausgezeichneten 4. Rang sicherte sich ESR Wölzertal.

In der Finalrunde wurde Wölzertal zweimal von Bahn 3 auf Bahn 4 zurück gewiesen, im dritten Anlauf

auf Bahn 3 stand GROSSFEISTRITZ gegenüber, wer dieses Spiel gewinnt steigt auf.

In einem sehr ausgeglichenen Spiel setzte sich ESR WÖLZERTAL um wenige Zentimeter durch.

Den letzten Aufstiegsplatz sicherte sich ESV Eisblume WIES/ WIEL, auch mit TOP Leistung immer im

Bereich der Aufstiegsplätze.

Lob zur Durchführung der OBERLIGA gab es von Wettbewerbsleiter Franz Binder.

Wir haben wieder eine ganz brauchbare Veranstaltung über die Bühne gebracht,

und bedanken uns beim LV STMK für die Vergabe der OBERLIGA nach Riegersberg.

Wir wünschen den Aufsteigern viel Erfolg bei der Landesmeisterschaft.

Auch unsere Damen kämpfen am kommenden Wochenende in Wals um den

österreichischen Meistertitel.

Ein grosser Dank gilt dem gesamten Team des ESV RIEGERSBERG.

Greti, Herta, Helga, Anni, Isi, Wolfi, Franz, Ferdl, Berni, Wolfi St.



OBERLIGA HERREN FINALE Ergebnisliste.pdf
Adobe Acrobat Dokument 25.1 KB
OBERLIGA HERREN Vorrunde Ergebnisliste.p
Adobe Acrobat Dokument 23.8 KB

ESV RIEGERSBERG - LANDESMEISTER MIXED 2015

HISTORISCHER ERFOLG - RIEGERSBERG IN HÖCHSTFORM

2. ESV BAD MITTERNDORF         LANDESMEISTER: ESV RIEGERSBERG     3. ESV Wogrin EDLA

Ein historischer Erfolg für den ESV RIEGERSBERG.

ESV RIEGERSBERG ist LANDESMEISTER MIXED 2015.

 

Noch nie zuvor qualifizierten wir uns im MIXED Bewerb zur Staatsmeisterschaft.

 

Um 03:45 klingelte der Wecker um die lange Reise nach Bad Mitterndorf anzutreten.

Top motiviert trafen wir endlich in Bad Mitterndorf ein.

Wir rechneten unter dem sehr starken Teilnehmerfeld nicht mit allzu vielen Chancen,

ausser es läuft sehr gut dann wäre der Sprung aufs Stockerl vielleicht möglich.

So endete die Spielerbesprechung während der Anreise.

 

Spielbeginn, gleich im ersten Spiel gab es das Derby gegen Vornholz.

Hier schlichen sich noch ein paar Fehler ein und wir waren sofort 11:0 im Rückstand,

spielten dann aber fehlerfrei und retteten uns noch zu einem Remis gegen Vornholz.

In den weiteren Spielen waren wir nahezu unschlagbar und stellten souverän

auf 9:1 Punkte in der Zwischenwertung.

Im Spiel gegen die Gastgeber Bad Mitterndorf mussten wir ein weiteres Unentschieden hinnehmen.

In bestechender Form wurden im Anschluss zwei weitere Favoriten Söding und Zeltweg besiegt.

Wir führten die Zwischenergebnisliste bereits an, jedoch immer dicht verfolgt vom ESV Edla.

Jetzt stand das alles entscheidende direkte Duell gegen den ESV Edla an.

Wir spielten fehlerfrei auf, Edla hielt extrem dagegen. Nach 4 Kehren stand es 8:6 für uns,

erst in der vorletzten Kehre schlich sich bei Edla ein Fehler ein den wir eiskalt nutzten.

Im nächsten Spiel gegen Lieboch setzten wir uns wieder durch, Edla verlor ein weiteres Spiel

und wir standen dadurch bereits 3 Spiele vor Schluss als Landesmeister fest.

 

Wir spielten in Hochform großteils wie Maschinen.

Viktoria Schlapfer meisterte ihre Aufgabe im Spielaufbau perfekt, unsere Stockmaschine Wolfi

beförderte Stock für Stock aus dem Zielfeld, Simone Steiner die Alleskönnerin zeigte wieder mit

zahlreichen Bogenschüssen und millimetergenauen Versuchen groß auf.

 

EIN SENSATIONELLER ERFOLG, ein Traum der in Erfüllung ging.

Nur der Landesmeister steigt zur Staatsmeisterschaft am 26.09.2015 in Trimmelkam/Salzburg auf.

Mit 4 Punkten Vorsprung dürfen wir uns mehr als verdient über den Landesmeistertitel freuen.


Grosser Dank gilt unseren treuen Fans die immer wieder mit uns mit zittern.


Endergebnis BM HERREN und KL DAMEN

BM_H_Wechsel.pdf
Adobe Acrobat Dokument 422.8 KB

Unsere Senioren waren am 25.04. bei der BM HERREN in St. Lorenzen am Start.

Mit Rang 3 qualifizierten sie sich zur GM HERREN am 02.05. in Pöllau.

Bezirksmeister wurde Wenigzell III, vor Mönichwald.

Spieler: Berger Ferdl, Milchrahm Franz, Steiner Wolfi, Sindlgruber Berni

 

Unsere zweite Damenmannschaft startete am 26.04. bei der KL in Feldbach in die Meisterschaft.

Auch hier wurde der gute 3. Rang erreicht, Aufstieg zur UL am 14.05. in Feldbach.

Spieler: Milchrahm Anni, Maierhofer Zita, Faustmann Herta, Kerschbaumer Grete

GRATULATION!

KL_D.pdf
Adobe Acrobat Dokument 530.4 KB

RIEGERSBERG UL - MEISTER MIXED, KNAPP VOR VORNHOLZ

el_ul-mixed_s2015.pdf
Adobe Acrobat Dokument 54.3 KB

ESV RIEGERSBERG geht als Unterligameister vom Platz, dicht gefolgt vom ESV Vornholz.

Damit stehen wieder beide Vereine vom BV Wechsel ganz oben,

bzw. kommen beide Vereine aus einer Gemeinde.

 

Sehr hohes Niveau bei der UL MIXED.

Aufgrund des sehr ausgeglichenen Teilnehmerfeldes mussten wir nach 3 Spielen

bereits 2 knappe Niederlagen hinnehmen.

Etwas vorbelastet spielten wir ruhig weiter und konnten die nächsten Spiele für uns entscheiden.

Vor der Pause setzte es in einem packenden und nervenraubenden Spiel gegen Unterweissenbach

die nächste Niederlage. Eine kleine Vorentscheidung gab es danach im Duell gegen Vornholz,

auch hier setzten wir uns um Haaresbreite durch.

Der Sieg gegen Vornholz motivierte weiter, die letzten 4 Spiele wurden gewonnen.

Nur der ESV Nöstl hielt im letzten Spiel extrem dagegen und hätte uns beinahe

noch vom Thron auf Rang 3 gestoßen.

Mit perfekten Versuchen konnten wir uns aber auch hier durchsetzen.

 

„woMAN oft he race“, Simone Steiner glänzte mit ihrer Leistung heraus,

nur 2 Versuche landeten um nur wenige Zentimeter nicht im Ziel.

Unser 1. Stockschütze Wolfi haderte nur in einem Spiel etwas,

in den restlichen Begegnungen räumte er Stock für Stock aus dem Zielfeld.

Simone und ich konnten uns grosse Vorteile durch zahlreiche Bogenschüsse „Wabbler“ verschaffen.

Irmtraud Lackner sprang für Viktoria Schlapfer ein, sie meisterte ihre Aufgabe im Spielaufbau

ebenso sehr gut.

Spieler: Simone Steiner, Irmtraud Lackner, Wolfgang Muhr, Markus Milchrahm, Christian Steiner

Spieler VORNHOLZ: Julia Feichtgraber, Nicole Feichtgraber, Siegfried Glatz, Hermann Neuhauser

WIR GRATULIEREN und wünschen viel Erfolg bei der LM MIXED in Bad Mitterndorf!

Endergebnis BM SENIOREN Ü50


Unsere Senioren waren am 17.04.2015 bei der BM Sen. Ü50 in RIEGERSBERG am Start.

Mit etwas durchwachsener Leistung reichte es immerhin noch für Rang 3 und den Aufstieg

zur GM Senioren Ü50 am 14.05.15 in Pöllau.

Bezirksmeister wurde Vornholz vor Puchegg.

Spieler: Franz Milchrahm, Ferdinand Berger, Wolfi Steiner, Bernhard Sindlgruber

KLARSTELLUNG!

Nachdem zahlreiche Gerüchte über den ESV RIEGERSBERG herumschwirren ist es an der

Zeit diese wieder aus dem Weg zu schaffen.

 

Uns wird vorgeworfen nur mehr "grosse" Vereine anlocken zu wollen bzw. mit anderen Vereinen

zu kooperieren und die naheliegenden Vereine im Regen stehen zu lassen.

Der ESV RIEGERSBERG hat nie und wird nie einen Verein ausschließen bzw. benachteiligen.

Bei uns wird jeder Verein gleich behandelt, egal in welcher Klasse er spielt oder woher er kommt!

 

Leider kommen solche Gerüchte immer nur über Umwege an die Vereinsleitung,

bitte zukünftig direkt melden, wir sind für alles offen und klären Probleme!

Für Kritik sind wir natürlich offen, grundlose und irgendwie erfundene Behauptungen

akzeptieren wir aber nicht.

Wahrscheinlich durch Neid verursacht, Neid ist auch überflüssig - wir sind ein Verein wie jeder andere.

Solche Unterstellungen braucht unser Sport nicht.

 

BV WECHSEL REGIERT DIE GM MIXED!

Endergebnis_GM_2_MIXED_120415.pdf
Adobe Acrobat Dokument 19.6 KB

Es starteten drei Mannschaften vom BV Wechsel, alle 3 fanden sich am Ende am Siegespodest wieder.

ESV Vornholz setzte sich von Beginn an die Spitze, 5 Spiele in Serie gewonnen bevor sich Riegersberg I

in einem sehr harten Kampf hauchdünn durchsetzen konnte. Simone entschied das Spiel mit einem

Weltmeister - Versuch. Mit nur einer Niederlage krönte sich der

ESV Vornholz mit dem Gebietsmeistertitel, gefolgt von Riegersberg I und II. Für Riegersberg II musste

das letzte Spiel gegen Unterrohr entscheiden, wer gewinnt steht am Podest.

Die UL MIXED findet am 19.04.15 in Oedt/Feldbach statt, 2 Aufsteiger zur UL.

Wir gratulieren!

 

TRAININGSTURNIER AM 11.04.2015 in RIEGERSBERG


Der ESV GROSSFEISTRITZ sicherte sich den Turniersieg ohne Niederlage.

Sicher auch Favorit bei der OBERLIGA.

Auf Rang 2 reihte sich unsere MIXED Mannschaft mit den Spielern: Simone Steiner, Tanja Mauerhofer,

Wolfi Muhr und Markus Milchrahm ein, Rang 3 belegte Hochart Pinggau.

VIELEN DANK ALLEN TEILNEHMENDEN MANNSCHAFTEN!

Ergebnisliste folgt.


EM DAMEN UND HERREN in PISEK/CZE

WIEDER TOP ERFOLGE UNSERER DAMEN! UNGLAUBLICHE BESTÄNDIGKEIT/ KONSTANZ

DER GESAMTE VEREIN GRATULIERT HERZLICHST.

Interessant wäre noch zu wissen, wie groß die Medaillenschränke unserer Damen mittlerweile schon sind?

Möglicherweise kein Schrank mehr sondern eher schon eine Halle.


VIZEEUROPAMEISTER MANNSCHAFTSSPIEL

(Fotos: Stocksportnews.at)

VIZEEUROPAMEISTER ZIEL MANNSCHAFT

RANG 3 IM ZIELBEWERB EINZEL - SIMI

RANG 5 IM ZIELBEWERB EINZEL - VIKI

EM Jugend und Junioren in Amstetten!

SIMONE STEINER sichert sich überlegen den Europameistertitel in der Klasse Ziel U23.

Viktoria Schlapfer holt sich mit 39° Fieber Rang 2.

Wahsinnige Leistungen! Wir gratulieren.

UL OST - 21., 22.02.2015 in Weiz

Von Top Leistung bis hin zur Katastrophe war alles dabei.

Bereits in der Vorrunde zerlegten wir Mannschaften fehlerfrei. Ein Spiel später

konnten wir die vielen Fehler des Gegners nicht nutzen und verloren dieses Spiel.

Ein Spiel auf dem Niveau unterhalb der Bezirksklasse, als hätten wir noch nie einen

Eisstock in der Hand gehabt. Mit so durchwachsener Leistung reichte es in der Vorrunde

nur für Rang 6, hätten wir dieses katastrophale Spiel gegen ATUS Gleisdorf gewonnen

hätten wir die Vorrunde auf dem guten 3. Rang beendet. In der Finalrunde spielten wir besser,

jedoch kamen die Fehler im falschen Zeitpunkt. Hätten wir den Sack zumachen können,

haben wir den Sack dem Gegner wieder geöffnet. Dadurch kamen wir von den Bahnen 7,8,9 nicht weg.

Auf Bahn 7 gegen Söchau zerstörte ich das gesamte Spiel mit einem einzigen Versuch, in Kehre

4 hatten wir eine 7er Chance, ich ließ den Gegner hängen und verspielte in einer Kehre 10! Punkte.

Aus dieser Niederlage erholten wir uns nicht mehr und beendeten die Unterliga auf dem eher

enttäuschenden Rang 18. Auch ein Spiel vernichteten uns die sehr stark wechselnden Eisverhältnisse.

In kürzester Zeit wurde das Eis viel griffiger, sodass alle 4 Wabbler in diesem Spiel (perfekt ausgelegt)

um exakt 2m zu kurz wurden. Zuvor landeten alle Wabbler genau in ihrem Ziel.

Trotzdem dürfen wir uns über den Kreisligatitel freuen, und aufgrund der

fehlenden Trainingsmöglichkeiten auf Eis können wir mit dieser Saison zufrieden sein.

Sehr wenige Trainingseinheiten, für mich gar keine sind natürlich ein grosser Nachteil auf Eis.


ESV RIEGERSBERG AUF WOLKE 7!

Sensationell verlief das vergangene Wochenende des ESV RIEGERSBERG.

Wie erwartet sicherten sich unsere Damen das Ticket zur Staatsmeisterschaft 2016.

Nach dem Durchmarsch in der Sommersaison aus der tiefsten Klasse bis hin zur Staatsmeisterschaft

marschierten sie auch im Winter problemlos durch alle Klassen bis hin zur Staatsmeisterschaft.

Mit Rang 3 bei der BL in Klagenfurt qualifizierten sie sich ungefährdet

zur höchsten österreichischen Spielklasse.

Wohl einzigartig, welche Top Leistungen unsere Ladies im vergangenen Jahr boten.

Simone Steiner und Viktoria Schlapfer wurden durch ihre aussergewöhnlichen Leistungen

in das Nationalteam einberufen.

2 Nationalteamspielerinnen aus einem Verein, darüber darf man sehr stolz sein.

Spieler: Simone Steiner, Viktoria Schlapfer, Tanja Mauerhofer, Irmtraud Lackner, Anna Milchrahm

 

Unsere Damen lieferten die nächste Sensation,

auch die Herren waren am 07. und 08. Februar bei der Kreisliga in Weiz im Einsatz.

Die Vorrunde am Samstag entschied der ESV RIEGERSBERG bereits für sich.

Am Sonntag folgten die Finalspiele, mit nur einer einzigen Niederlage in 8 Spielen

sicherten wir uns erstmals in der Vereinsgeschichte den Kreisligatitel.

Unter 27 Mannschaften mussten wir an beiden Tagen jeweils nur eine Niederlage hinnehmen.

Aufstieg zur Unterliga am 21. & 22. Februar wieder in Weiz.

Spieler: Markus Milchrahm, Wolfgang Muhr, Christoph Milchrahm, Christian Steiner, Josef Glatz

 

WIR GRATULIEREN HERZLICHST!


Christian Steiner spielte beide Tage mit über 38° Fieber, am ersten Tag schlichen sich Fehler ein,

am Finaltag spielte er eine ausgezeichnete Leistung - trotz Fieber. Auch Christoph hat die Grippe erwischt.

Gute Besserung!

2. ESV GSCHMAIER                             Kreisligameister: ESV RIEGERSBERG                         3. ESV HASLAU

STARTERLISTE UL HERREN AM 21. & 22. 02. 2015 in WEIZ


01 ESV GSCHAID I

02 ESV LASSNITZTHAL

03 ESV ATUS GLEISDORF

04 ESV UNION SÖCHAU

05 SSV UNION WENIGZELL

06 ESV NAAS

07 ESV BERGL OBERKORNBACH

08 ESV KOGLHOF

09 ESV RIEGERSBERG

SM ZIEL IN KLAGENFURT - RIEGERSBERG REGIERT!

Am 25.01.2015 fanden die Staatsmeisterschaften im Zielbewerb in Klagenfurt statt.

 

Erstmals sichert sich Tanja Mauerhofer den Staatsmeistertitel in der Klasse U19.

Den Titel in der Klasse U23 sichert sich Simone Steiner, auf Rang 3 Viktoria Schlapfer.

 

Wie könnte es anders sein, auch im Ziel Mannschaftsbewerb gab es Gold für die Steiermark.

Simone Steiner, Viktoria Schlapfer, Nicole Feichtgraber und Elisabeth Larisegger sicherten

sich den Mannschaftstitel.

 

Simone Steiner holt sich in der Staatsmeisterschaft der Damen überlegen den Titel.

Mit unglaublichen 26 Punkten Vorsprung auf Nicole Feichtgraber steht sie auch in der

SM der Damen ganz oben.

Mit 505 erreichten Punkten hätte sie sogar in der Herrenwertung Rang 2 belegt,

nur einen Punkt hinter dem Herrenstaatsmeister, Matthias Taxacher.

Viktoria Schlapfer erreicht bei der SM Damen den ausgezeichneten 6. Rang!

WIR GRATULIEREN HERZLICHST zu den aussergewöhnlichen Leistungen,

die Beständigkeit und Konstanz unserer Damen ist unglaublich!

Somit erwarten wir das nächste Highlight am 07.02.2015 in Klagenfurt.

Hier findet die Bundesliga der Damen im Mannschaftsspiel statt, gelingt auch hier der

Aufstieg zur SM Damen ist die nächste Sensation perfekt.

Erst in der vergangenen Sommersaison marschierten sie aus der tiefsten Klasse

bis zur SM durch, dieser wahnsinnige Siegeszug steht jetzt auch in der Wintersaison

vor der Tür. UNGLAUBLICH!

 

AUFSTIEG ZUR BUNDESLIGA!

Es riecht stark nach der nächsten Sensation unserer Damenmannschaft.

Am 17.01.2015 fand die LM Damen in Hart bei Graz statt.

Gewohnt stark präsentierten sich unsere Damen bereits zu Beginn der Meisterschaft.

In den ersten 8 Spielen musste nur ein einziges Unentschieden hingenommen werden.

Es folgte ein hochklassiges Spiel gegen Verfolger Passail, durch einen Draufschlager

entschied das Spiel Passail für sich. Wie ausgewechselt spielte St. Radegund im nächsten Spiel auf,

in der Zwischenwertung am letzten Platz spielte St. Radegund in den ersten 4 Kehren plötzlich

fehlerfrei und zog bereits mit 15:3 davon. Mit präzisen Schüssen konnten unsere Damen in den letzten

beiden Kehren den 12 Punkte Rückstand aufholen und ein Unentschieden sichern.

St. Radegund wurde gleich anschließend von Passail mit 40:0 weggefegt.

Im letzten Spiel bot der ESV Nöstl wenig Widerstand, überlegener Sieg.

Vizelandesmeister und Aufstieg zur Bundesliga der Damen am 07.02.2015 in Klagenfurt.

Die schwierigste Hürde, die steirische LM ist somit geschafft, auch bei der Bundesliga

wird unser Team garantiert vorne mitspielen. Wir gratulieren zu den hervorragenden Leistungen

und wünschen viel Erfolg bei der Bundesliga in Klagenfurt. Möglicherweise schafft unser Team die

nächste Sensation wie bereits in der Sommersaison, den Durchmarsch aus der tiefsten Klasse

bis hin zur höchsten österreichischen Klasse, der Staatsmeisterschaft.

Es ist ein Traum unserer Mannschaft zuzusehen.

RESPEKT UND HOCHACHTUNG!

 

PS: Lackner Irmi hatte bei der Anreise noch mit einer Autopanne zu kämpfen, verspätete sich

und hatte nur mehr die Möglichkeit für drei Trainingsversuche. Auch dies steckte sie problemlos

weg und bot wie gewohnt ihre starke Leistung.

GRUPPENEINTEILUNG GM HERREN 1&2
Gebietsmeisterschaft-1-2-Plan.pdf
Adobe Acrobat Dokument 51.9 KB

ENDERGEBNIS - DUO STOCKSPORTTAGE 2014

GROSSES FINALE

LADLER EISSTÖCKE GRAZ : HUTTERS      12:8

 

KLEINES FINALE

TOM & JERRY : ST. PETER HONEYWELL LACH     11:9

ENDERGEBNIS_ZWR_A.pdf
Adobe Acrobat Dokument 20.8 KB
ENDERGEBNIS_ZWR_B.pdf
Adobe Acrobat Dokument 20.7 KB

 

Über hochklassigen Stocksport durften wir uns am Finaltag freuen.

Nur die besten 2 der Zwischenrunden A & B qualifizierten sich für das grosse Finale.

In den beiden Zwischenrunden spielten auch nur mehr die besten Mannschaften aus

6 Vorrunden und insgesamt 81 teilnehmenden DUO Mannschaften. 

 

In ZWR A sicherten sich LADLER EISSTÖCKE GRAZ und die Mannschaft HUTTERS

den Einzug ins Finale.

 

In ZWR B waren Thomas Fuchs und Simone Steiner alias „TOM & JERRY“ erfolgreich,

auf Rang 2 St. Peter Honeywell Lach.

 

Die Halbfinalpaarungen:

LADLER EISSTÖCKE GRAZ : ST. PETER HONEYWELL LACH (K)

und

TOM & JERRY : HUTTERS

 

Hauchdünn setzten sich LADLER EISSTÖCKE GRAZ und HUTTERS durch.

 

 

GROSSES FINALE

 

LADLER EISSTÖCKE GRAZ : HUTTERS     12:8

 

Ladler Graz (Reisenhofer Martin, Liedl Christian) spielte fehlerfrei

und kürte sich zum Gesamtsieger der DUO Stocksporttage 2014

 

KLEINES FINALE

 

TOM & JERRY : ST. PETER HONEYWELL LACH 11:9

 

Wer fehlt in einem Finalspiel nicht, natürlich unsere Weltmeisterin SIMONE STEINER,

diesmal mit Thomas Fuchs (Abersee).

Das Spiel um Rang 3 entschied JERRY im letzten Versuch.

 

Wer mit dieser Veranstaltung nicht zufrieden war, sieht dies bitte als gutes Training,

bzw. als Unterstützung der siegreichen Mannschaften.

Das gesamte Startgeld  wurde wieder ausgeschüttet.

Wir sind davon garantiert nicht reich geworden, unser einziges Ziel ist es

attraktive Turniere zu veranstalten.

Einzig der Zeitplan hat diesmal komplett versagt, war jedoch nicht vorhersehbar.

Die Qualität dieser Veranstaltung war auf jeden Fall TOP.

EIN GROSSES DANKE ALLEN TEILNEHMERN UND NATÜRLICH MEINEM TEAM!

Über Lob würden wir uns freuen, für Kritik sind wir offen!

Bitte nutzt das Gästebuch! Danke

NEUE SPONSOREN: FA. SPITZER ENGINEERING u. BÄCKEREI RUDOLF

KLEIDEN DEN ESV RIEGERSBERG NEU EIN!

VIELEN DANK FÜR DIE UNTERSTÜTZUNG!

FOTO FOLGT!

NACHWUCHSSPORTLERWAHL 2014 - KLEINE ZEITUNG

 Um unsere Doppel-Weltmeisterin zu unterstützen bitte ich euch auf den unten

angeführten Link zu klicken

und für SIMONE STEINER als Nachwuchssportlerin des Jahres 2014 abzustimmen!

http://www.kleinezeitung.at/sport/sportlerwahl/index.do

LINK -> Oststeiermark -> abstimmen!

Bitte den Link an möglichst viele Freunde, Verwandte, Bekannte und Kollegen weitersenden!

 

Vielen Dank!

 

SENSATION FÜR DEN ESV RIEGERSBERG

KORREKTUR: 7 NEUZUGÄNGE MIT MÄRZ 2014

Im letzten Moment hat sich auch Ferdinand Berger für den ESV RIEGERSBERG entschieden.

Nach zweijährigem Ausflug zum ESV Vorau kehrt er wieder zum ESV RIEGERSBERG zurück.

Er wird eine Stütze bei den Senioren Ü50 sein, und auch die Herrenmannschaft verstärken.

6 NEUZUGÄNGE MIT MÄRZ 2014!

Bericht_Kleine_20140402.pdf
Adobe Acrobat Dokument 178.2 KB

hinten v.l.: VIKTORIA SCHLAPFER (Doppelweltmeister), SIMONE STEINER (Doppelweltmeister),

Tanja Mauerhofer, Irmtraud Lackner

vorne v.l.: Wolfgang Steiner, Christian Steiner

Eine Sensation für unseren Verein.
Der ESV Riegersberg darf sich mit März 2014 über hochkarätige Neuzugänge freuen.

Die zwei frisch gebackenen DOPPEL - Weltmeisterinnen SIMONE STEINER und VIKTORIA SCHLAPFER wechseln mit März 2014 vom ESV DIEMLACH KAPFENBERG zum ESV RIEGERSBERG!

 

Weitere Neuzugänge:

IRMTRAUD LACKNER wechselt vom ESV DIEMLACH KAPFENBERG zum ESV RIEGERSBERG
TANJA MAUERHOFER wechselt vom ESV HARTBERG UMGEBUNG zum ESV RIEGERSBERG
STEINER CHRISTIAN wechselt vom SSV WENIGZELL zum ESV RIEGERSBERG
STEINER WOLFGANG wechselt vom SSV WENIGZELL zum ESV RIEGERSBERG

 

Somit geht eine langjährige Durststrecke des ESV RIEGERSBERG zu Ende.
Mehrere Spielerabgänge hatten wir in den letzten Jahren zu verzeichnen,

jahrelang kämpften wir mit Spielermangel,
konnten diesen aber sehr gut kompensieren und durften trotzdem zahlreiche Erfolge feiern.
Wie z.B.: MIXED GESAMTSIEGER 2013 bei den Int. Stocksporttagen Seeboden uvm.!

 

Unglaublich aber wahr, ab März 2014 kommt kräftiger frischer Wind in den ESV RIEGERSBERG.

Mit Simone Steiner, Viktoria Schlapfer, Irmtraud Lackner, Tanja Mauerhofer und Helga Glatz

dürfen wir uns über eine weitere TOP Damenmannschaft freuen.

Unsere bestehende Damenmannschaft bleibt unverändert.
Hinzu kommt auch eine zweite Mixedmannschaft, wobei unsere Mixed 1 ebenso unverändert bleibt.

Steiner Christian verstärkt die Herren- und Mixedmannschaft,
Steiner Wolfgang unterstützt die Herren und Senioren Ü50.

 

Durch die Neuzugänge können wir mit folgenden Mannschaften in die Saison 2014 starten:
2x HERREN
2x DAMEN
2x MIXED
1x SENIOREN Ü50
Also in jeder Klasse um eine Mannschaft mehr als vorher.


EIN TRAUM DER WAHR GEWORDEN IST! Ich kann es noch immer nicht glauben!
Jetzt steht Intensivtraining am Programm, im April starten bereits die MIXED Meisterschaften.

STOCKSPORTTAGE_JOGLLAND_2014.pdf
Adobe Acrobat Dokument 447.6 KB
DUO STOCKSPORTTAGE 2014
DUO_STOCKSPORTTAGE_2014.pdf
Adobe Acrobat Dokument 191.3 KB

NEUER SPIELMODUS DER UL OST WURDE VOM LV STMK ABGELEHNT!

Diese Entscheidung ist sehr zu begrüßen.

Zahlreiche Vereine verweigerten den heuer inoffiziellen Spielmodus der UL OST bereits,

bleibt zu hoffen dass nun wieder ein normaler Spielmodus kommt und diese Vereine

wieder in die Meisterschaft zurückkehren. Gleichzeitig sollten auch endlich mal die

Aufsteiger in der UL OST gerecht vergeben werden, egal ob Sommer oder Winter,

das Gebiet 1 (Weiz, OFT, Schöckl) wird immer bevorzugt.

 

Wie man auf der UL Homepage liest:

Die Tür wurde vom LV STMK zugeschlagen! Gottseidank, das war nämlich die Tür zum

Ende der Stocksportmeisterschaft in der UL OST!

 

Das bereits verursachte Chaos, Absteigerflut, Wiedereinführung der Kreisklasse usw.

wird sich erst in der nächsten Sommersaison zeigen.

 

Endlich wieder einmal eine positive Meldung!

 

 

absage_lv_201310.pdf
Adobe Acrobat Dokument 77.9 KB

KURZBERICHT - STOCKSPORT LEAGUE

 

Mit winterlichen Verhältnissen mussten wir das Finalwochenende eröffnen.

Diese Veranstaltung lief nicht nach Wunsch, zahlreiche Absagen in den Vorrunden und 

Temperaturen um 0° C machten uns das Leben schwer.

Trotzdem waren wir bemüht die Veranstaltung mittels Notprogramm noch brauchbar über

die Bühne zu bringen.

Ich bedanke mich bei allen Teilnehmern sehr herzlich, bis auf den ESV Mönichwald durften wir von

den meisten Mannschaften wieder Lob ernten.

Überaus fairer Spielverlauf über das gesamte Turnier.

Auch die Reduzierung der Preisgelder wurde von allen Mannschaften problemlos akzeptiert. DANKE

Ein grosses Lob an das gesamte Team des ESV RIEGERSBERG für die Durchführung!

Vielen Dank richte ich auch an die Vereine ESV Eisblume Köttlach (NÖ) und ESV Pöllau für

die Unterstützung und Durchführung ihrer Vorrunden.

Trotz Notprogramm ist es uns gelungen wieder ein hochkarätiges Finale auf die Beine zu stellen.

Einziges Problem bei uns, Zuseher waren und sind bei uns immer Mangelware - SCHADE!

 

Seit über 10 Jahren schafften wir es attraktive Turniere zu veranstalten

(1500.- EURO Turniere, Joglland Cups, Stocksport League), die letzte Veranstaltung lief nicht nach Wunsch,

trotz aller Bemühungen konnten wir die Stocksport League nur mittels Notprogramm durchführen.

Daher werden grössere Turniere künftig auch in Riegersberg ausbleiben müssen.

Der Aufwand war diesmal zu gross, ausschlaggebend waren aber die vielen Absagen.

Vielleicht findet sich ein anderer Verein der hier durchstartet, grosse Turniere samt Preisgeld sind

seit langer Zeit Mangelware.

 

Wir werden um einen Gang zurückschalten, jedoch weiterhin das eine oder andere etwas "ANDERE"

Turnier veranstalten, jedoch in ganz anderen Dimensionen.

 

Vielen Dank an Bert von www.stocksportnews.at der über das gesamte Finale vor Ort war und

ausführlich berichtete.

 

 

 

 

 

STOCKSPORT LEAGUE Finale

 

 

1. ESV Jimmy Eisstöcke Wien 33:11

(Gerhard Ochsenhofer, Jimmy Almbauer, Robert Schneider, Christian Hobl)

 

2. 1. ESV Fresing  

(Dr. Markus Wippel, Arnold Pronegg, Johann Pölzl, )

 

3. USC Abersee 13:9

(Thomas Fuchs, Gerhard Fuchs, Uwe Taxer, Manfred Niederl)

 

4. ESV Union Wang  

 

5. ESV Hintenburg 11:10

 

6. SG Pottschach  

 

7. SG Schmidsdorf Küb 20:8

 

8. ESV Krottendorf  

 

9. ESV St. Martin/S. 11:9

 

10. ESV Teko Preding  

 

11. ESV Union Vichtenstein 12:9

 

12. ESV Purgstall  

 

13. ESV Falkenstein 22:10

 

14. ESV ASKÖ Eisbär Marchtrenk  

 

15. ESV Gedersberg 20:8

 

16. ESV Kaindorf  

  

 

 

 

  

 

JOGLLAND STOCKSPORT CUP 2012

FRESING - SEIWALD TAL LEOBEN - PLEYER STOCKSPORT

Joglland_CUP_2012-Siegerfoto.pdf
Adobe Acrobat Dokument 696.5 KB

UNSERE PREISGALERIE

Wir hoffen die Preise waren wieder in Ordnung.

Wir haben uns bemüht, Kritik gab es keine dafür aber haufenweise Lob.

Im Vordergrund steht der grosse Steirerkorb über den sich ÖBB Mürzzuschlag freuen darf, hinten der riesige Wanderpokal, umgeben von der grossen Auswahl an Bauerngeselchtem,

und etwas versteckt KARINA - sie übernimmt alljährlich die Preisgestaltung

und den reibungslosen Ablauf in der Kantine.

Heuer waren 64 Mannschaften vertreten.

Bereits in den einzelnen Vorrunden durfte man hochklassige Duelle genießen.

Das grosse Finale startete am Samstag, 21.4.12 um 14:00.

Hochklassige Duelle über das gesamte Turnier.

SEIWALD TAL LEOBEN zwar in der Vorrunde noch von Fresing geschlagen, spielte im FINALE

eine hervorragende Leistung und krönte sich am Ende mit dem JOGLLAND CUP SIEGER 2012.

Auch im Vorjahr sicherte sich TAL LEOBEN den höchsten Platz am Stockerl, somit geht der über 1m

hohe Wanderpokal endültig nach Leoben. Mittlerweile Wanderpokal Nr. 2 für TAL LEOBEN.

HERZLICHE GRATULATION.

Aber auch FRESING war den ganzen Tag im Einsatz (Vorrundensieg ohne Niederlage), mit glänzender Leistung in der Vorrunde und im Finale sicherten sie sich Rang 2.

Pleyer Stocksport, auch schon Stammgast bei uns sicherte sich ebenfalls einen Platz am Stockerl.

ÖBB Mürzzuschlag beendete das Finale auf Rang 4, die Wiener Möwen holten sich den guten 5. Rang.

Wir bedanken uns sehr herzlich für die Teilnahme, bei den treuen Mannschaften, für die fairen Spiele und natürlich für die TOP Leistungen aller Mannschaften die wir bei uns in Riegersberg genießen durften.

Aber nicht zu vergessen, unsere Kärntner Freunde vom Millstätter See, spielten bereits in Vorrunde 4.

Die Analyse dieses Turniers dauerte dann doch fast bis 5:00 Uhr früh, kurz noch in der Unterkunft vorbeigeschaut bevor sie am Samstag in der Vorrunde 5 - 08:00 schon wieder starteten. Leichte Rotäugigkeit aufgrund der andauernden Analyse war sofort wieder verschwunden. Als Draufgabe starteten die Kärntner auch im Finale, wo bis zum Abend die Luft dann aber etwas draussen war. Wir danken unseren Kärntner Freunden, sie spielten 3 Turniere in nur 2 Tagen samt ausführlicher Analysen.

 

 

DANKE ALLEN FREIWILLIGEN HELFERN:

 

Karina Knapp -> Kantine, Preisgestaltung

Wolfi Muhr -> Wertung, Nachschub, Kantine

Helga Glatz -> Kantine, Nachschub

Franz Tatzgern -> Kantine

Herta Faustmann -> Kantine

Anni Milchrahm -> Kantine, Fleischpreise

Franz Milchrahm -> Hallenwart, Nachschub

Zita Maierhofer -> Kantine

Rosi Friesenbichler -> Kantine

Sandra Maierhofer -> Kantine

MM -> Organisation, Preisgestaltung

 

 

 

Besucherzaehler